Blog von Wickelkommode-abc

10 Tipps die man beim Kauf einer Wickelkommode beachten sollte

Eine Wickelkommode ist heutzutage schnell gekauft. Vorher sollte man sich jedoch ein paar Gedanken dazu machen, um einen eventuellen Fehlkauf zu vermeiden.

Im Folgenden bekommst du nun 10 Tipps die man beim Kauf einer Wickelkommode beachten sollte.

10 Tipps für den Kauf einer Wickelkommode

Die folgenden 10 Tipps sollen dir beim Kauf etwas unter die Arme greifen und dich in deiner Kaufentscheidung bekräftigen. So kann ein Fehlkauf vermieden werden.

  1. Welche Art Wickelplatz?
    Wenn man noch nicht weiß, welche Art Wickelplatz man kaufen möchte, sollte man sich als erstes Gedanken über mögliche Alternativen machen, ob man mit diesen nicht besser fährt. So können, je nach Geschmack, Vorhaben, Bedürfnisse und Beschaffenheit des Zimmers, ein Wickeltisch, ein Wandwickelregal oder ein Wickelaufsatz durchaus die geeigneteren Alternativen zur klassischen Wickelkommode darstellen.
  2. Ausreichend Stauraum
    Sehr wichtig ist der Stauraum. Du wirst jede Menge Platz für Windeln, Babykleidung, Tücher, Handtücher, Spielzeug, etc. brauchen. Achte also darauf, dass die Wickelkommode große Schubkästen und vielleicht zusätzlich auch noch ein paar Ablagen hat, wo sich die Sachen für dein Mäuschen verstauen lassen. Platz braucht man immer.
  3. Richtige Wickelhöhe
    Denk auch an dich (und an deinen Rücken). Die Höhe der Wickelkommode ist für ein rückenfreundliches Wickeln sehr wichtig. Achte also darauf, dass die Kommode ordentlich hoch ist. Die Höhe sollte sich nach deiner Körpergröße richten. Große Personen, sollten also tendenziell zu einer höheren Wickelkommode greifen, als kleinere Menschen.
  4. Größe der Wickelfläche
    Manche (günstigere) Wickelkommode sind verhältnismäßig klein. Bei diesen ist dann auch die Wickelfläche recht klein. Dein Baby wächst aber sehr rasant, so das es bei den kleineren Modellen (ab dem ca. 6. Monat deines Babys) oft an Platzbedarf beim Wickeln mangeln. Es kann dann durchaus vorkommen, dass die Beinchen über die Wickelkommode herausragen und wenn dein Mäuschen strampelt, ist das nicht unbedingt angenehm. Für alle Beteiligten.
  5. Absturzsicherung
    Ganz wichtig ist auch eine ausreichend hohe Absturzsicherung. Diese sorgt auch dafür, dass die Wickelauflage nicht ständig verrutscht. Viel wichtiger ist aber, dass diese dein Baby vor einem Sturz schützt. In Österreich z.B., kommt es statistisch gesehen jeden Tag zu 2 Wickelunfällen! Gerade bei schon etwas größeren Baby ist es üblich, dass sie sich auf die Seite drehen und an der seitlichen Absturzsicherung festhalten und hochziehen. Hier ist also Vorsicht geboten! Auch von Mama und Papa.
  6. Genügend Platz für sofort greifbare Babyutensilien
    Babyutensilien, die sofort griffbereit sein müssen (wie z.B. ein paar Windeln, Baby-Öl, Feuchttücher, etc.), sollten neben der eigentlichen Wickelfläche auch genügend Platz finden. Achte also darauf, dass z.B. neben oder hinter der Absturzsicherung noch genügend Platz dafür vorhanden ist.
  7. Passende Wickelauflage
    Beim Kauf der Wickelkommode sollte auch an die passende Wickelauflage gedacht werden. Diese ist (soweit ich weiß) nicht im Lieferumfang enthalten.
  8. Wärmelampe
    Auch eine Wärmelampe ist sehr zu empfehlen und sollte beim Kauf der Wickelkommode mit berücksichtigt werden. Gerde nach dem Baden und Waschen fühlt sich dein Baby darunter richtig wohl. Oder auch beim Windeln, kann man ruhig die Windel ein paar Minuten ablassen und zusammen die wohlige Wärme genießen.
  9. Qualität
    Je nach Bedarf, Anspruch und Vorhaben sollte man auf eine ausreichend gute Qualität der Wickelkommode achten. Kauft man online helfen hier oft die Kundenmeinungen. Soll die Wickelkommode ein paar Jahre halten und auch noch dem (oder den) Geschwisterchen dienen, ist es empfehlenswert, ruhig ein paar Euro mehr zu investieren.
  10. Preis/Leistung
    Wobei wir beim 10. und letzten Punkt wären. Schließlich muss das Preis-/Leistungsverhältnis stimmen. Man möchte ja nicht zu viel und unnütz Geld ausgeben. Aber auch hier helfen die Kundenrezensionen, unser Wickelkommoden-Vergleich oder die aktuellen Bestseller. Diese bieten Qualität zu einem guten und fairen Preis.

Fazit

Um einen eventuellen Fehlkauf zu vermeiden, sollte man sich vor dem Kauf der Wickelkommode ein paar Gedanken machen. Unsere 10 Tipps sollen dir dabei helfen.