Blog von Wickelkommode-abc

Die Auswahl der Wickelkommode

Tipps zur Auswahl der Wickelkommode

Es gibt nicht nur die „klasssische Wickelkommode“. Wickeltische, -regale, -aufsätze oder klappbare Wickeltische sind durchaus Alternativen.

Im Folgenden gibt es Tipps und Empfehlungen, welche Variante für wen am besten geeignet ist.

Was soll ich nehmen – Wickelkommode, -tisch, -regal oder Wickelaufsatz?

Ich stelle hier nun die unterschiedlichen Varianten von Wickelkommoden vor und zeige Alternativen auf. Zudem werden für jedes Modell Vor- und Nachteile aufgeführt.

Klassische Wickelkommode

  • Vorteil
    Klassische Wickelkommoden bieten in aller Regel neben einer ausreichend großen Wickelfläche auch genügend Stauraum für sämtliche Baby-Utensilien. Durch die fest montierte Sturz-Sicherung ist dein Baby gegen seitliches Herunterfallen optimal gesichert. Aber auch das Design ist hier positiv zu erwähnen. Wickelkommoden sind häufig ein Hingucker und bilden ein Highlight im Zimmer. Dank der meist vorhandenen Schubkästen lassen sich Windeln und Babysachen immer gut verstauen. Es sieht somit immer ordentlich aus.
  • Nachteil
    Als Nachteil könnte man den recht großen Platzbedarf anbringen, den Wickelkommoden in Anspruch nehmen. Für kleine Zimmer gibt es bessere Alternativen, wie z.B. das Wandwickelregal (siehe weiter unten).

Wickeltisch / Wickelregal

  • Vorteil
    Ein Wickeltisch ist in der Regel etwas kleiner und leichter als eine Wickelkommode. Einem Aufbau in kleineren Zimmern (z.B.: Bad) steht somit häufig nichts im Wege. Sie lassen sich notfalls auch mal von A nach B tragen. Auch sind sie in der Regel etwas günstiger, als die klassischen Modelle.
  • Nachteil
    Wickeltische haben häufig keine geschlossenen Schubkästen. In puncto Staubablagerung und Ordnung ist das nicht immer von Vorteil.

Wandwickelregal / Wandwickelschrank

  • Vorteil
    Ein ganz klarer Vorteil ist hier der geringe Platzbedarf, den Wandwickelregale benötigen. Zum Wickeln werden sie heruntergeklappt. Ist man fertig, klappt man sie wieder hoch und der gesamte Platz ist fast vollständig wieder vorhanden. Außerdem bieten Wandwickelregale auch noch Stauraum für kleinere Baby-Utensilien, wie bspw. Baby-Öl, Feuchttücher oder der Waschtasche.
  • Nachteil
    Stauraum für größeres Baby-Equipment, wie Windeln oder Sachen, ist meist nicht vorhanden. Außerdem ist beim Kauf darauf zu achten, dass links und rechts eine ausreichend hohe Absturz-Sicherung vorhanden ist. Das ist leider nicht bei allen Modellen der Fall!

Wickelaufsatz

  • Vorteil
    Entscheidet man sich nur für einen Wickelaufsatz spart man in aller Regel an Platz. So kann man auf der ohnehin schon vorhanden Waschmaschine, dem Trockner oder einer anderen Kommode wickeln. Auch preislich spart man hier.
  • Nachteil
    Stauraum ist hier leider gar nicht vorhanden. Es bedarf dann einem extra Schrank etc. Auch sollte stets darauf geachtet werden, dass der Wickelaufsatz fest sitzt und nicht verrutscht.

Fazit

Egal ob klassische Wickelkommode, -tisch, -regal oder ein einfacher Wickelaufsatz. Jede Variante hat seine Vor- und Nachteile. Man sollte also je nach Vorhaben und Wunsch den Kauf an die Art des Wickel-Mobiliars anpassen.