Blog von Wickelkommode-abc Häufig gestellte Fragen

Was gehört rein in die Wickelkommode?

Wird man das erste Mal Eltern wimmelt es nur so von Fragezeichen im Kopf von Mama und Papa. Um eine davon zu beantworten, klären wir im Folgenden die Frage, was in die Wickelkommode gehört.

Dies kann natürlich jeder für sich individuell entscheiden. Die folgenden Punkte stellen daher einen kleinen Anhaltspunkt dar.

Was kommt in die Wickelkommode rein?

Im Folgenden berichten wir über unsere Erfahrungen, wie wir unsere Wickelkommode eingerichtet haben. Wir gehen hier von einer Wickelkommode mit 3 Schubkästen aus:

1. Schubkasten (oben)

In der oberen Schublade haben wir alle wichtigen Baby-Pflege- und Wickelartikel. Um etwas Ordnung hineinzubekommen haben wir 3 kleine Körbchen (ca. 20 x 20 cm) reingelegt, in denen wir folgendes Pflege-Equipment aufbewahren:

  • Ein paar Wattestäbchen
  • Nagelschere und Nagelfeile
  • Eine Baby-Bürste
  • Ein paar Waschlappen (dünne und dickere)
  • Pflegecremes und Öle, die man als Proben oder Willkommensgeschenk von Frauenarzt, Hebamme, etc. bekommen hat.
  • Neben den Körchen, ist dann meist noch Platz für jede Menge Windeln/Windeln-Vorrats-Pack.

2. Schubkasten (Mitte)

Der 2. Schubkasten ist eigentlich der interessanteste. Hier sind nämlich hauptsächlich Baby-Sachen drin. :-) Natürlich hängt die Anzahl und Art der Sachen auch wieder von dem jeweiligen Platzangebot der Wickelkommode und vom Alter des Babys ab. Bei uns sieht das so aus:

  • Ein paar Spucktücher
  • Ein paar Molton-Tücher
  • Ein paar Bodys (je nach Jahreszeit Kurz- oder Langarm, oder beides)
  • Und natürlich ein paar Strampler (hier wie oben, Kurz- und/oder Langarm)
  • Weitere Babysachen (später dann T-Shirt, Pullover, Strickjacke, Hose, etc.)

3. Schubkasten (Unten)

Da man, um in die untere Schublade zu gelangen, am weitesten vom Baby weg muss, sollten hier auch die Dinge rein, die man nur sehr selten benötigt. Der 3. Schubkasten ist bei und nicht wirklich effektiv genutzt, dennoch finden hier Platz:

  • 2-3 Kapuzen-Handtücher
  • Ein paar Einmalauflagen
  • Eine kleine Fließ-Decke
  • Und eine dickere Krabbel-Decke

Oben auf die Wickelkommode

Ist euer Spatz noch sehr klein und greift noch nicht aktiv nach Dingen in der unmittelbaren Umgebung, kann man auch oben auf die Wickelkommode ein paar Dinge stellen, die sofort griffbereit sein sollte und/oder sehr häufig gebraucht werden. Bei uns sind das:

  • Eine Taschentücher-Box
  • Eine Feuchttücher-Box
  • Und 2-3 Windeln, so dass man gar nicht erst ein Schubfach öffnen muss.

Für alle die, die keine wasserabweisende Wickelauflage haben, empfiehlt es sich, eine Einmalauflage auf die Wickelauflage zu legen. So kann man sehr einfach und effektiv verhindern, dass die Wickelauflage ständig gewaschen werden muss.

Fazit

Wie oben bereits kurz erwähnt, gibt es natürlich keine richtig oder falsch eingeräumte Wickelkommode. Unsere aufgeführten Punkte sollen vielmehr einen Anhaltspunkt darstellen, was man einräumen könnte.

Abschließend noch ein sehr nett gemachtes Video vom messergabelschereblog.de: