Tipps Wickelkommode

Wandwickeltisch – Ideal für kleine Räume

Ein Wandwickeltisch kann bei Nichtgebrauch wieder zusammengeklappt werden. Das spart Platz und ist somit für kleine Räume ideal. Aktuelle Angebote findest du hier.

Wandwickeltisch – Aktuelle Angebote

Was gilt es beim Kauf eines Wandwickeltisches zu beachten?

Wie überall sollte man sich vor dem Kauf ein paar Gedanken dazu machen, um einen Fehlkauf zu vermieden. Im Folgenden unsere Tipps und Empfehlungen:

  • Max. Belastbarkeit
    Die maximale Belastbarkeit des Wandwickeltisches sollte bei mind. 15 kg liegen. Kann es höher belastet werden, umso besser. Ist der Wandwickeltisch hingegen oft an seiner Gewichtsgrenze, sind Folgeschäden nicht auszuschließen.
  • Größe der Wickelfläche
    Aus eigener Erfahrung empfehlen wir eine nicht all zu kleine Wickelfläche. Die kleinen Mäuse wachsen im Handumdrehen. Schnell würden die Beine nicht mehr auf die Wickelfläche passen und vorn überhängen. Die Verletzungsgefahr steigt.
  • Absturzsicherung
    Apropos Verletzungsgefahr: Ganz wichtig ist natürlich die seitliche Absturzsicherung. Diese sollte ausreichend hoch dimensioniert sein, so, dass das Baby nicht mühelos drüber klettern kann.
  • Ablageflächen für Baby-Utensilien
    Ein Wandwickeltisch hat im Vergleich zur Wickelkommode den Nachteil, dass wenig Platz und Stauraum für Baby-Utensilien vorhanden ist. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass ein paar kleine Ablageflächen mit integriert sind. So sind Windeln, Tücher und co. stets griffbereit.
  • Preis/Leistung
    Letztendlich muss das Preis-/Leistungsverhältnis einfach stimmig sein, Man sollte nicht nur auf den Preis schauen, sondern auch auf Verarbeitung und Qualität achten. Kauft man z.B. online, können hier die Kundenmeinungen sehr hilfreich sein.

Vorteile

Der größte Vorteil eines Wandwickeltisches liegt auf der Hand: Er ist durch dessen Klappfunktion sehr platzsparend und klein. Klappt man es bei Nichtgebrauch wieder zusammen steht einem nahezu der komplette Platz und Raum wieder zur Verfügung.

Auch beim Preis können Wandwickeltische gegenüber klassischen Wickelkommoden teils punkten. Diese sind in der aller Regel nämlich etwas günstiger.

Nachteile

Wickel-Organizer für mehr Stauraum

Wickel-Organizer für mehr Stauraum

Wie bereits oben kurz erwähnt, stellt ein Nachteil vom Wandwickeltisch dessen fehlender Stauraum dar. Hat man bei der Wickelkommode meist 3 geräumige Fächer, in denen Platz für Handtücher, Baby-Sachen, Windel-Vorratspack, etc. ist, steht einem beim klappbaren Wickeltisch hingegen meist nur 2 – 3 kleine Ablageflächen für sofort greifbare Baby-Utensilien zur Verfügung.

Abhilfe kann hier jedoch ein Wickel-Organizer schaffen.

Für wen ist ein Wandwickeltisch am besten geeignet?

Den größten Vorteil (platzsparend) spielt der Wandwickeltisch in kleinen Räumen aus. Überall dort, wo also wenig Platz zur Verfügung steht (wie bspw. im Badezimmer), ist er ideal geeignet. Entscheidet man sich für die Anschaffung eines klappbaren Wickeltischs, ist es empfehlenswert, anderweitigen Stauraum im Zimmer zur Verfügung zu haben, z.B. in Form eines Schrankes oder einer Kommode, etc.

Alternative zum Wandwickeltisch

Eine mögliche Alternative zum Wandwickeltisch stellt ein Wickelaufsatz dar. Diesen kann man bspw. auf Badewanne, Waschmaschine oder auf einer schon vorhanden Kommode montieren.

Auch ein „normaler“, nicht klappbarer Wickeltisch kann eine Alternative zum Wandwickeltisch darstellen. Dieser ist auch verhältnismäßig klein und damit platzsparend.

Fazit

Wer kein Platz für eine große Wickelkommode zur Verfügung hat, kann mit einem Wandwickeltisch wunderbar Abhilfe schaffen. Einfach runterklappen, wickeln und wieder hochklappen. Fertig. Danach steht einem fast der gesamte Raum wieder zur Verfügung.

Um zusätzlichen Stauraum für Baby-Utensilien zu bekommen, kann ein Wickel-Organizer Abhilfe schaffen.