Blog von Wickelkommode-abc Häufig gestellte Fragen

Welche Wickelkommode ist die Beste?

Als Eltern möchte man nur das Beste für sein Kind. Getreu dem Motte: Das Beste ist gerade gut genug für mein Baby.

Im Folgenden klären wir daher auch die Frage, welche Wickelkommode die Beste ist und gehen auf verschiedene Bedürfnisse und Fallbeispiele ein.

Welche Wickelkommode ist die Beste?

Wie so oft im Leben ist auch diese Frage nicht mit einer einzigen Antwort abgehandelt. Für den einen eignet sich Wickelkommode A, für den anderen Wickelkommode B.

Vielmehr ist es eine Frage nach den Wünschen, Bedürfnissen und Vorstellungen. Im Folgenden gehen wir nun auf unterschiedliche Fallbeispiele (Elternpaare) ein und geben Tipps zur Auswahl:

1. Elternpaar – Qualität

Unser 1. fiktives Elternpaar hat also die Priorität Qualität. Dies kann z.B. sein, wenn man seine Wickelkommode für mehrer Babys und somit lange nutzen möchte.

Große Schubkästen mit Soft-Close-Technik und einer großen Wickelfläche sowie einer allgemein qualitativ hochwertigen Verarbeitung sollten hier Standard sein. Eventuelle kommen hier auch Echtholz Wickelkommoden (massiv) in Frage.

Preis zur Orientierung: Wickelkommoden für 300 – 800 Euro

2. Elternpaar – Preis

Bei unserem 2. fiktiven Elternpaar liegt der Fokus beim Preis. Qualität und Preis muss sich nicht immer ausschließen, jedoch ist es schon so, dass man in der Regel bei den günstigeren Modellen kleine Abstriche bei Funktionalität und Qualität machen muss.

Hier können die günstigen Wickelkommoden interessant sein.

Preis zur Orientierung: Wickelkommoden für 100 – 200 Euro

3. Elternpaar – Beliebtheit

Im letzten Beispiel möchte sich unser fiktives Elternpaar an der Beliebtheit orientieren. Schließlich kann das, was gern und häufig gekauft wird, nicht schlecht sein.

Kauft man online helfen natürlich in allen 3 Fällen die meist zahlreich vorhandenen Kundenmeinungen. Die Willkommen-Bestseller sind sicher für das 3. Elternpaar am besten geeignet.

Preis zur Orientierung: Wickelkommoden für 100 – 300 Euro

Fazit

Die beste Wickelkommode gibt es nicht. Um einen Fehlkauf zu vermeiden, sollte man sich im Vorfeld vielmehr Gedanken darüber machen, wie lange man die Kommode beispielsweise nutzen möchte, welche Funktionen, Größe und Optik diese haben sollte und weitere Merkmale, die einem wichtig sind.